Aktuelles

Helfen Sie mit bei der Erschließung der Fuldaer Adressbücher!

Crowdsourcing


Sie interessieren sich für Geschichte und stöbern gerne in alten Dokumenten?

... dann helfen Sie mit bei der Erschließung der Fuldaer Adressbücher
aus der Zeit von 1850-1920!


Die HLB Fulda hat vor Kurzem zahlreiche Ausgaben der sog. „Fuldaer Adressbücher“ aus dem 19. und frühen 20. Jahrhundert in ihrer Digitalen Bibliothek FulDig online gestellt. Dabei handelt es sich um die Vorläufer unserer heutigen Telefonbücher und Branchenverzeichnisse. In ihnen wird überliefert, wer zu welcher Zeit in welcher Straße bzw. Haus lebte und welcher Berufsgruppe die Bewohner angehörten. Sie erlauben außerdem Rückschlüsse darauf, wie lange einzelne Familien dort lebten und sind somit für genealogische und stadtgeschichtliche Forschungen von unschätzbarem Wert. Gerade ab 1900 häufen sich am Ende die Produktangebote der heimischen Händler und Hersteller – sie sind vergleichbar mit den Werbeprospekten von heute und bieten einen interessanten konsum- und wirtschaftshistorischen Einblick in das Geschäftsleben Fuldas von damals.

Helfen Sie mit, diese lokalhistorisch wertvolle Quelle gemeinsam mit uns zu erschließen und gehen Sie auf eine spannende Entdeckungstour in die Zeit Ihrer Vorfahren!


Mehr dazu erfahren Sie auf dieser Seite.