III 
Auch als Digitalisat vorhanden 
GJei und Industrie 
(Darmstädter Bank) 
Filiale Fulda 
Bahnhofstraße 5 
Kapital und Reserven 
Niederlassungen an etwa 
192 Millionen Mark 
100 Plätzen Deutschlands 
Postscheckkonto: 
Fernsprecher 
Frankfurt a. M. Nr. 24900 
Nr. 102 und 183 
empfiehlt sich zur Erledigung 
aller bankmäßigen Geschäfte 
wie; 
Annahme von Geldern zur Verzinsung im Scheck- und 
Depositenverkehr. 
Eröffnung von laufenden Rechnungen. 
Gewährung von Krediten. 
Ausschreibung von Schecks, Wechseln u. Kreditbriefen. 
Diskontierung und Einzug von Wechseln 
auf das In- und auf das Ausland, 
An- und Verkauf von Wertpapieren jeder Art 
an allen Börsenplätzen. 
Beleihung von Wertpapieren und Waren. 
Einlösung von 2ins- u, Dividendenscheinen u. verlosten 
Wertpapieren. 
Aufbewahrung und Verwaltung von Wertpapieren 
(offenen Depots). 
Annahme von geschlossenen Depots. 
Verlosungskontrolle und Versicherung der Wertpapiere 
gegen Kursverlust im Ealle der Auslosung. 
Vermögens- und Nachlaßverwahung. 
Einziehung von Hypothekenzinsen, Mieten,Rechnungen, 
* Gehältern usw. 
Vermietung von eisernen Schrankfächern unter eignem 
Verschluß des Mieters. 
LUDWIG FLEISCHMAMU 
BUCHBINDEREI* 
&PAPIERHAN D LUN ? 
TULDA