Full text: De lugubri Graecorum elegia specimen alterum

3T 
Schulnachrichten . 
Am 12 November v . J . beehrten des Herrn Staatministers IIassentflug Excellcnz das Gymnasium ganz unerwartet mit einem Besuche , und nachdem derselbe die innern Räume der Anstalt prüfend in Augenschein genommen hatte , erklärte er heim Abschiede alle von dem Dircctor tlicils schon getroffenen theils erst beantragten Einrichtungen für gehörig’ begründet und sicherte ihm wiederholt für das fernere Gedeihen dieser vor mehr als tausend Jahren so blühenden Schule seine kräftigste Unterstützung zu , die ihr weile auch schon in vollem Maafsc zu Theil geworden ist . Demnach wird es wohl auch dem Director hoffentlich gelingen zur Erfüllung der edelsten , das geistige und sittliche Wohl der heranwachsendcn Jugend aufs eifrigste fördernden Absichten der Staatsregierung nach bestem Wissen und Gewissen mitzuwirken . 
Am 15 November ward der Director in sein Amt cingcführt , zu welcher feierlichkeit er durch ein Programm über Hrabanus Maurus den Schöpfer des Deutsch en Schulwesens eingcladcn hatte . Darauf wurden alle , sowohl die früheren als auch die neu aufgenommenen , Schüler in das Album Gymnasii eingeschrieben und auf die Schulgesetze verpflichtet . — Am 4 Februar leierten wir das Stiftungsfest unsrer Lehranstalt , hei welcher Gelegenheit ausser Gesang und Declamation folgende Primaner von ihnen selbst ausgearbeitete Vorträge hielten : Hermann Budnitz schilderte in teinischer Sprache die Heldenthaten des Arminius , und Heinrich v . AVarnsdorf in der Muttersprache die Verdienste des Hrabanus Maurus um das Deutsche Schulwesen überhaupt und um die Schule zu Fulda insbesondere . 
Durch Bcschlufs Kurfürstlichen Ministeriums des Innern vom 29 November wurde der katholische Religionsichrer Polycarp Schmitt in Ruhestand versetzt . Gehörenden 26 Januar 1772 ward er nach Vollendung seiner Studien auf hiesiger Schule und versität in den Franziscaner - Orden aufgenommen und später zum Director desselben wählt - Durch seine philosophische , historische und theologische Bildung hatte er sich eine so grofse Achtung erworben , dafs er in den Jahren 1814 und 1815 unter der niglich Preufsischen Administration mit der Ertheilung des Religionsunterrichtes bei sigem Gymnasium und Lyceum beauftragt wurde . Da das Ausscheiden dieses höchst würdigen Mannes mitten im Laufe des Wintersemesters unangenehme Störungen nnd Aendcrungen des einmal cingcführlen Lectionsplancs herbeigeführt haben würde , so klärte er sich ohne weiters bereit seine Lehrstunden bis Ostern fortzusetzen , wie denn überhaupt die Anstalt seine aufopfernde Berufstreue und Gewissenhaftigkeit nicht dankbar genug anerkennen kann . 
Unterm 50 November ward auf den Antrag des Directors genehmigt , dafs die malige Universitäts - Aula über der evangelischen Kirche für den Gottesdienst der mnasiasten eingerichtet werden sollte . — Am 8 December verordnete Kurf . Ministerium ,
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.