ßonifatianu» 3 Bonifatianus 3 ( Cadmug - Codex ) Teil - Evangeliar Fulda A . b . 3 — Sc . 4 . e . 7 • Pergament • 65 B1 • 12 , 5 x 10 • Irland • 8 . Jh IX18 + VII32 + IX5 " + ( VIII - l ) ft5 ; Textverlust nach B1 63 • Schriftruuni 10 X 8 • 1 und 2 ten in unregelmäßigem Wechsel • 27 - 44 Zeilen • irische Minuskel mit kursivem Einschlag von mehreren Häiulen , u . a . von der Hand des Cadinug ( s . u . ) ; Unterlängen der letzten Zeile zuweilen auf den Rand hin verlängert ; gleichzeitige interlineare und marginale Korrekturen ; vereinzelt irische Interlinearglossen , s . K . Meyer , Neu aufgefundene altirische Glossen , in : Z . f . celtische lologie 8 , 1912 S . 173f ; 65v Nachtrag , karolingische Minuskel in Goldtinte in rot - gold - griinem stenrahmen , zwischen 891 - 899 , vgl . Scherer a . a . O . S . 32 ; Schramm - Mütherich , Denkmale S . 138 , Nr . 59 und Ahl ) . 59 ; Hoffmann , Buchkunst und Königtum S . 148f • Beischriften zu den Evangelistenbildern in roter Ziermujuskel ; Initien der Evangelien : jeweils eine von gelben oder roten Funkten gesäumte Zeile in abgetreppter bzw . sich verjüngender Ziermajuskel mit gelber , violetter und roter Füllung ; vereinzelt Seitentitel oder Invokation O Emanuel in irischer Minuskel ; 15 " . 16v - 18v . 55r - 62v Punkt - und Zickzacklinien als Randzier oder Zeilenfüllsel • ben vereinzelt vergrößerte Majuskeln ; zu Beginn einzelner Abschnitte Majuskelligaturen oder das erste Wort in vergrößerter Minuskel ; 18v figurale Schriftanordnung • 15vb . 16rb . 43v . 52va . 52vb . 53r , > 2 - 5zeilige federgezeichnete Initialen von schwarzen Punkten gesäumt ; 40r 5zeilige zeichnete Initiale , Schaft in 2 Kreuzen endend ; 2V " lOzeilige federgezeichnete Majuskelligatur XPI mit eingeschriebenem Dreieck und Kreuz , Abb . Köllner Nr . 21 ; 12v . 13v federgezeichnete köpfe am unteren Rand • lv . 19v . 33v . 51v 4 ganzseitige , offenbar mit der Schablone nete , schwarzkonturierte Evangelistenbilder in gelben , schwarzkonturierten , doppelten men ; Gewänder der Evangelisten violett , Konturen und Falten gelb ; Rahmenfüllungen aus grünen und violetten Zickzack - und Treppenbändern ; die Rahmen der jeweils gegenüberliegenden zierseiten 2r . 20r . 34r . 52r entsprechend behandelt , s . Tafel 2 und Zimmermann , a . a . O . S . 250 , Tafel 205c ; Abb . Köllner Nr . 17 - 20 ; lr . 19r . 51r durchscheinende Rahmung der Evangelistenbilder mit der Feder nachgezogen und mit geometrischen Ornamenten verziert , Abb . Köllner Nr . 22 ; 65v Schriftzierseite s . o . • ehemals roter Lederschnittbd , 8 . Jh1 , mit um ein Andreaskreuz tem Schlingenmuster , Einschnitte ursprünglich wohl mit gelber Farbe oder Gold gefüllt s . Tafel 1 und Abb . Köllner Nr . 923 ; nach B . van Regemorter , La reliure des manuscrits de S . Cuthbert et de S . Boniface , in : Scriptorium 3 , 1949 S . 48 northumbrische Arbeit mit mediterranem Einfluß , eng verwandt mit dem Cuthbert - Evangeliar ( vor 687 ) , Stonyhurst College , Lancashire ; s . hierzu auch T . J . Brown , The Stonyhurst Gospel of Saint John . 1969 S . 13 und R . Powell , P . Waters ebd . S . 45 - 55 . Spuren von einer Schließe ; Buchnasen aus rotem Leder ; auf dem hinteren Spiegel skription des Nachtrags von 65v , 15 . Jh' , Schramm - Mütherich a . a . O . Abb . 59 . Schrift und Ausstattung erweisen die Hs als typisches Exemplar eines irischen Taschenevangeliars , s . P . McGurk , The Irish Pocket Gospel Book , in : Sacris Erudiri 8 , 1956 S . 249 - 270 ; vgl . J . Brown , The oldest Irish manuscripts and their late antique background , in : Irland und Europa , hrsg . von P . Ni Chathäin und M . Richter . 1984 S . 326 . 65r Schreibervermerk : Finit . Amen . Deo gratins ago . Cadmug scribsit ( von seiner Hand jedoch nur Teile der Hs ) , colophons Nr . 2424 . Die zeit der Hs , die ( 65v ) als Autograph des Hl . Bonifatius bezeichnet wird , ist umstritten . Für eine Datierung in die 1 . Hälfte des 8 . Jh sprachen sich Scherer a . a . O . S . 34 , Lindsay a . a . O . S . 4 , 11